Homepage S. Goeman

Home

Herzlich willkommen auf der
Homepage von Siegfried Goeman

Campitello_HJ-06_028

Autor Siggi liest aus seinem Buch

Homepage-Bilder
Baby_Siegfried1

    In’t seßundartiger olympisch Jahr
    daar wurr nich wiet van d` Möhln in
    Dorm,
    bi Hans und Bertha, dat Ollenspaar
    en lüttje stew’ge Jung geborn!

    An d`Akkmer Deep leep domaals en Swanenpaar,
    de kunnen Puppen draagen, licht un swar,
    de trucken mi to d’ brune Brandschlot rut,
    an mien beide  lange Ohren,
    so wurr ik up sünnerbare Art,
    an en warme Vörjarsdag geboren.

    De Swanen-Vögels seilten över d’
    Ständermöhln mit d’ Wind,
    un harren in hör Schabels dat neije Kind,
    se brochten dat Lüttje stracks na Bertha hen
    un beten hör - so as sük dat hört - in ’t Been.

    Mien Ollen nömen mi na Opa Siegfried,
    um dat ik alltied weer up Winnersied ,
    ik sull mi ok an Sünn un Warkeldagen,
    mi jümmer mit de anner Lü verdragen.
     

Die wundersame Geburt

Neues_Familienwappen

Das neue Familienwappen

    Ich - Siegfried Goeman - wurde also am 9. März 1936 in Dornum/ Ostfriesland geboren.
    Mein Vater war der Auktionator und Bürgermeister (1932-1948) Johannes Goeman,meine Mutter Harbertha geb. van Lingen- Das Geschlecht Goeman stammt der Überlieferung nach aus den flämischen Niederlanden. Der Urvater hieß Jasper Harms Goeman (gest.
    6.5.1728) und war Pferdehändler in Weener

     

     

Volksschule_Ostvictorbur
Schule_Neuefehn
Realschule3

    Ich besuchte die nach meinem Vater benannte Johannes-Goeman-Grundschule in Dornum und dann das Ulrichsgymnasium in Norden bis zum Abitur 1956.
    Drei Jahre lang studierte ich an der Pädagogischen Hochschule in Oldenburg und wurde Volksschullehrer.
    Meine Junglehrerzeit verbrachte ich in Ostvictorbur, einer dreiklassigen Schule in Südbrookmerland. (1959-1964)

    Ich leitete dann von 1964-1971 die zweiklassige Volksschule in Neuefehn bei Hesel. In dieser Zeit studierte ich nebenbei Sport mit der Universität in Göttingen und Geschichte mit der Universität Oldenburg mit dem Ziel: Lehramt für Realschulen.

    Nach bestandener Prüfung war ich bis zur Pensionierung 1999 Lehrer an der Realschule Aurich.

 

Die Volksschulen Ostvictorbur, Neuefehn und die Realschule Aurich

Siggi_-_Karikatur4

Fußballer Siggi im Wallinghausener Trikot

LPIC1492.1

Sportwart Siegfried Goeman ehrt die beste Aurich Ossiläuferin Christina Günsel zum Erfolg

In der Freizeit lebte ich vor allem mit dem Sport.

    Von 1950 bis 1960 spielte ich Fußball, Faustball, Tischtennis, und ich turnte beim FT Dornum, meinem Heimatdorf.

    Während meiner Zeit in Victorbur spielte ich Fußball bei der Tura aus Marienhafe und Tischtennis beim dem von mir mit gegründeten TUS Victorbur, weiterhin Fußball bei der Ostfriesischen Pädagogenauswahl (OPA), dessen Manager ich lange Zeit war.

    Von 1964 -1977 spielte ich Fußball beim SV Stikelkamp und der OPA, dann wechselte ich in die Alter-Herren-Abteilung des Sportvereins Wallinghausen. Heute schwimme ich, fahre Rad und laufe im Winter Alpinski. Jährlich erfülle ich die Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens und erreichte in diesem Jahr mein 42.

    Meine Funktionärstätigkeit und Trainertätigkeit begann ich 1963 beim TUS Victorbur. Ich war Jugendwart und TT-Trainer für die Jugendmannschaft. Ich war beim SV Stikelkamp verantwortlich für die Presse und Öffentlichkeitsarbeit, von 1974 bis heute bin ich Sportwart beim Kreissportbund Aurich, zunächst vor allem zuständig für die Aus- und Fortbildung von Ãœbungsleitern und Trainern, jetzt bin ich Koordinator für die Fachverbände und verantwortlich  für den praktischen Sport. Häufig führe ich Ehrungen für verdiente Sportler durch und nehme an Jubiläen teil.

IMG_3377
Mannschaftsbild_mit_Michael_Schulz
Taufe Merle 184

Meine Hunde - Minna und Lukas -
mit dem Fahrrad Gasse fahren

Mein hauptsächlicher Einsatz galt den Jugendmannschaften vom TUS Victorbur, SV Stikelkamp und SV Wallinghausen. Ich war zehn Jahre lang Fachberater der Bezirksregierung mit der Aufgabe, die Wettkämpfe “Jugend trainiert für Olympia” zu organisieren und zu koordinieren. Insgesamt über 50 Jahre war ich ehrenamtlich im Jugendbereich tätig. Vom Landessportbund und Kreisfußballverband wurde ich dafür geehrt. Seit 1976 bis heute trainiere ich die Junioren- Fußballmannschaften des SV Wallinghausen und bin Ehrenmitglied in diesem Verein.

Seit meiner Pensionierung schreibe ich hochdeutsche und plattdeutsche Geschichten und Gedichte und spiele Kabarett für kleine Gesellschaften.

Besondere Freude habe ich an meinen beiden Hunden
Minna und Lukas. Jeden Vormittag machen ich mit beiden, einem Jack Russel und einen Terriermischling, mit meinem Fahrrad einen Ausflug in den Wald, und sie folgen zu Fuß oder ruhen sich im Fahrradkörbchen .

[Home] [Startseite] [Buch] [Kontakt] [Gästebuch] [Impressum]